Lehre:

BA-Thesis

Aufgabenstellung:

Urban Hybrid Siegen

Das Gesicht von Siegen hat sich in den letzten Jahrzehnten gewandelt. Während das Siegener Haus bis in die fünfziger Jahre das Stadtbild maßgeblich prägte, so ergänzten seitdem zahlreiche weitere Typologien das Stadtbild. Heute sehen wir eine Collage aus traditionellen Haustypen, Ausprägungen der autogerechten Stadt, Hochhäusern und Investorenarchitektur. Im Kirchweg, in der Innenstadt Siegens, finden sich diese Ausprägungen in komprimierter Form und bilden einen heterogenen Kontext für die Entwurfsaufgabe.

Vor dem Hintergrund der geplanten Entwicklungen der Universität Siegen und der Knappheit studentischen Wohnraums sollen am beschriebenen Ort multifunktionale Haustypen mit Studentenwohnungen, Büro- und Gewerbenutzung entworfen werden.

Ziel der Aufgabe ist, eine urbane, identitätsstiftende Hybrid-Typologie mit neuem Programm zu entwickeln und einen Baustein für die Siegener Stadtentwicklung zu etablieren.Gearbeitet wird mit einem großmaßstäblichen Umgebungsmodell und der Architektur des Kontexts. Es sollen zunächst prototypische Grundrisse für Studentenwohnungen entworfen werden um diese anschließend in das Nutzungsprogramm, die Typologie und diese schließlich in den Kontext zu implementieren.

Angelina Teterja:

Christina Prochaska:

Chrisa Fitila:

Laura Sas:

Luzia Kämpfer:

Lu Segschneider:

Medine Tonbak:

Nisa Turic:

Patricia Huperz:

Rea Hajredinaj:

Rojen Kacar:

Simay Aydin:

Victoria Voß:

Letztes update: 22. Jan 2021 @ 18:18